Jahresrueckblick 2003 aus Deutscher-Sicht - kein gutes Jahr (c)2003

Das Jahr 2003 war allgemein ein schlechtes Jahr auch aus Deutscher Sicht.Im Angesicht leerer Haushaltskassen im Deutschen Staat führte die Bundesdeutsche Regierung Reformen durch die im Enddefekt am meisten die Rentner und Sozialschwachen betrifft.Die versteckte Rentenkürzung durch das alleinige tragen der Pflegekosten (Pflegeversicherung),der 2%Selbstbeteiligung der Krankenkosten trotz Gesetzlicher Krankenkasse-die Selbstbeteiligung war sonst nur bei den besser Verdienenden privat Krankenversicherten üblich.Unsere Regierung mit Kanzler Gerhard Schröder SPD-Soziale Partei Deutschlands eine Partei die sich das Wort Sozial auf die Fahne geschrieben hat setzt Gesetze durch die grade die Sozialschwachen am meisten treffen und im gleichem Atemzug genehmigen sich unsere Politiker die sogenannten Volksvertreter 600 Euro mehr Steuerfreiheit.Dieses Geld fehlt auch in der Staad´s-Kasse im Angesicht leerer Haushaltskassen.Da frage ich mich ernsthaft was an der Kanzlerpartei noch sozial ist.Mein Wunsch für 2004 wäre es das unsere Politiker ein viertel Jahr nur auch Monatlich mit noch 730 Euro Gesammteinkommen auskommen müßten-und Ihren gesamten Lebensunterhalt davon bestreiten müßen -in der Hoffnug das sich dann unsere sogenannten Volksvertreter wieder auf Ihre eigentlichen Aufgaben besinnen und das Volk ernsthaft vertreten, zum Wohle des Volkes-und nicht nur zu Ihrem eigenen Wohl-Taschen gefüllt siehe 600 Euro mehr Steuerfreiheit -Abdanken-Abkassieren und nach uns die Sinnflut es scheint wirklich so das ,das leider die Grundeinstellung eines deutschen Politikers ist auch wenn er sich das Soziale auf die Fahne geschrieben hat.Mit freundlichen Grüßen und hoffentlich ein bessere neues Jahr 2004 wünscht Ihnen allen Ihr Bilderbogenrjfiebig------The year 2003 was generally a bad year also from German Sicht.Im face of empty family budgets in the German state led the government of the German Federal Republic reforms by the pension shortening hidden in the final defect at most the pensioners and socialweak concern-concerning those by the exclusive carries the care costs (Pflegeversicherung), the 2%Selbstbeteiligung of the patient costs despite legal Krankenkasse-die self participation otherwise privately patient-insured our government with chancellor Gerhard Schroeder was a SPD-social party of Germany a party the word social on the flag was written sets for law by the degrees the socialweak at most to meet and in the same breath of genemigen our politicians the so-called representatives of the people 600 euro more this money is missing oneself also to the Staad's cash in the face of empty Haushaltskassen.Da asked oneself I only with better the earning seriously which at the chancellor party my desire would be still social for 2004 it that our politicians a quarter year only also monthly with still 730 euro gesammteinkommen gets along muessten-und your all living costs of it deny must in the Hoffnug our so-called representatives of the people again upon your actual tasks to then deliberate itself and the people seriously represented for the well-being Volkes-und not only to their own well-being bags filled see to 600 euro more exemption from taxes resign Abkassieren and after us the sense flood it seems really like that that songs the basic adjustment of a German politician is even if it itself the social on the flag written have along friendly greetings and hopefully a better new year 2004 wishes you all its Bilderbogenrjfiebig ------ Albumtext deutsch-englisch (ABA)

 
©022 Februar 2003 Gabriel-Wulff-CDU der Sieger- SPD Wahl- Niederlage in Niedersachsen (2)
Copyright by Roland Jürgen Fiebig Bilderbogenrjfiebig / Global -Pictures Germany by Fotki.com

©022 Februar 2003 Gabriel-Wulff-CDU der Sieger- SPD Wahl- Niederlage in Niedersachsen (2)

Image URL for use on other sites:
Link to send via email/instant messenger:
Code for a Fotki Journal:
Uploaded: December 27, 2003
89